GELENKSTOILETTE

Ein Großteil der Kniechirurgie in der Orthopädie Perlach findet arthroskopisch, d.h. minimal invasiv, statt. Da das Kniegelenk relativ groß und damit gut erreichbar ist, sind diverse Techniken möglich. Je nach Operationsgebiet und verwendeter Technik werden zwei bis mehrere Zugänge zum Knie eingerichtet. Dabei handelt es sich um fünf bis sieben Millimeter lange Hautschnitte, durch die Spezialwerkzeuge und optische Geräte ins Gelenk eingebracht werden. Abriebpartikel, Knochenrandpartikel und Entzündungsfaktoren werden unter arthroskopischer Kontrolle aus dem Gelenk entfernt. Damit kann bei Arthrose im Kniegelenk eine zumindest zeitweilige Erleichterung der Beschwerden erreicht werden.